Ahead of Me the South (2020)

3.700 Kilometer Küste, ein Fiat Millecento und ein altes Reisetagebuch – das sind die Zutaten für Pepe Danquarts Dokumentarfilm „Vor mir der Süden“. Auf den Spuren des großen italienischen Denkers Pier Paolo Pasolini gewinnt er tiefe Einblicke in die soziale Wirklichkeit des heutigen Italiens. Das Land ist massiv geprägt von der Globalisierung und dem Phänomen des Massentourismus, in dem mehr denn je die hedonistische Gleichschaltung herrscht, die Pasolini bereits vor über 50 Jahren anprangerte. Ebenso beleuchtet der Film die Lage der afrikanischen Flüchtlinge, die nach ihrer risikoreichen Flucht nach Europa meist an der Küste Italiens stranden. „Vor mir der Süden“ ist ein poetisches Zeitdokument, ein kaleidoskopisches Bild des heutigen Italiens.

 

 

116 min | Creative documentary | Germany, Italy

Director: Pepe Danquart

Screenplay: Pepe Danquart

Assistant director: Nadja Röggla

Cinematography: Thomas Eirich-Schneider

Camera assistant: Mattia Ottaviani

Film editing: Andrew Bird, Gregor Bartsch

Music: Amiina

Song on the end credits: Etta Scollo

Voiceover: Ben Posener

Sound: Martin Fliri

Sound design: Clemens Endress

Re-recording mixer: Adrian Baumeister

Producers: Susa Kusche, Pepe Danquart

Co-producers: Wilfried Gufler, Thomas Menghin

Production: bittersuess pictures

Co-production: Albolina Film

In collaboration with: Norddeutscher Rundfunk (NDR); Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB); arte

With the support of: Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (the German Federal Government Commissioner for Culture and the Media); IDM Film Funding Südtirol; Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein (the Hamburg Schleswig-Holstein Film Fund) Medienboard Berlin-Brandenburg Deutscher Filmförderfonds (the German Federal Film Fund); Mibact – Direzione Generale Cinema

 

Editing: Timo Großpietsch (NDR) Jens Stubenrauch (RBB) Dagmar Mielke (arte)

FESTIVALS & PRIZES

World premiere at Fünf Seen Filmfestival 2020

37. Kasseler Dokfestes 2020 (Germany)

Best international documentary at DOC LA - International Documentary Film Festival of Los Angeles

  • Facebook

© 2019-2022 Albolina Film GmbH